PRESSESTELLE

Kultur- und Passionsspiel-Verein Perlesreut e.V.
Simone Hannen
Unterer Markt 3, DE-94157 Perlesreut
Telefon: +49 8555 9619 10
Fax: +49 8555 9619 40
Email: simone.hannen@perlesreut.de

(PNP, 17. August 2018) Jesus, Maria Magdalena und die Spiele

(PNP, 13. August 2018) Stehende Ovationen bei der Premiere

Inhaltstext für das Aufklappelement kommt hier rein. Klicken Sie auf Bearbeiten um diesen Text zu ändern.

(PNP, 13. August 2018) Der Herzschlag der Frohbotschaft

Inhaltstext für das Aufklappelement kommt hier rein. Klicken Sie auf Bearbeiten um diesen Text zu ändern.

(PNP, 07. August 2018) Alles bereit für die Passionsspiele

(PNP, 03. August 2018) 2000 Jahre alt - und zeitlos aktuell

(PNP 19. Juli 2018) Halleluja, Jesus lebt

(PNP, 07. Juli 2018) Neue Töne: Die Passionsspiele entwickeln sich zum Musical

(PNP, 30. Juni 2018) Fleißig geprobt für die Passionsspiele

(Schöner Bayerischer Wald Juli/August 2018) Jerusalem mitten im Bayerischen Wald

Vielen Dank für den tollen Artikel über uns in der aktuellen Ausgabe!!!

(Neue Woche Anfang Juli 2018)

(KDFB Engagiert 05/2018) Gewinnspiel

Gewinnspiel für 2 Karten unserer Passionsspiele

KDFB Engagiert Gewinnspiel

(KDFB Engagiert 05/2018) Maria für eine Woche

In der Mai-Ausgabe der Frauenbundzeitschrift „Engagiert“ wird über unsere Maria berichtet. Ein starker Artikel!

KDFB engagiert

(PNP, 28. Dezember 2017) Passion: Mit Live-Musik soll es "knistern"

(Die Neue Woche, Ausgabe 48/2017 29. November 2017) Passionsspiele 2018 in Perlesreut

(PNP, 24. November 2017) Vorfreude auf das Festspieljahr 2018

(PNP, 11. August 2014) Ein starkes Stück Glaubensverkündigung

Grandiose Premiere der Perlesreuter Passionsspiele – 280 Mitwirkende gaben „Jesus von Nazareth“ das Geleit

Perlesreut. Oberammergau in Niederbayern: 280 Mitwirkende haben am Freitagabend die Premiere der Perlesreuter Passionsspiele zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden lassen.
Für den Rang des alten Perlesreut zeugt die bisher in weiten Teilen unbekannt gebliebene Tatsache, dass seit etwa 1698 in der Pfarrkirche St. Andreas eine Passionskomödie und im Freien eine Passionsprozession abgehalten wurde. Ein dickes Aktenbündel im Archiv des Ordinariats Passau aus den Jahren 1698 bis 1719 weist auf, dass in jener Zeit in Perlesreut immer am Karfreitag Passionsspiele aufgeführt wurden. Daran hat der Passionsspielverein Perlesreut angeknüpft – seit 2005 wird im mehrjährigen Turnus das Geschehen von der Leidensgeschichte Jesu wieder in Szene gesetzt.

(PNP, 31. Juli 2014) Integration mit Händen und Füßen

Als Statisten wirken Flüchtlinge aus Nigeria, dem Kongo und Serbien bei den diesjährigen Perlesreuter Passionsspielen mit

Perlesreut. Etwas verloren steht Silvie zwischen den anderen Schauspielern in der Perlesreuter Turnhalle. Die 30-Jährige beobachtet aufmerksam das Treiben um sie herum. In 20 Minuten beginnt die Probe für die Perlesreuter Passionsspiele und Silvie wird an diesem Abend zum ersten Mal in eines der historischen Kostüme schlüpfen. „Silvie, wir brauchen noch ein Gewand für dich“, sagt eine der Laiendarstellerinnen und führt sie zu den Kleiderständen.

(PAWO, 25. Juli 2014) Neue Festspiel-Zuschauertribüne eingeweiht

Jetzt ist Perlesreut das niederbayerische Oberammergau

Perlesreut. „Imposant, „Großartig“, „Ein Gewinn für die Region“ – das waren die Meinungen zur neuen Zuschauertribüne der Passionsspiele Perlesreut bei der Einweihung. Der Anblick des 340.000 Euro teuren Bauwerks beeindruckte die Gäste. „Es war ein mutiges Projekt für einen ehrenamtlichen Verein“, gab der 1. Vorstand MdL Alexander Muthmann bei der kleinen Feierstunde zu. „Manchen war es zu mutig.“ Doch Staatsminister Helmut Brunner war sich sicher: „Der Erfolg wird euch recht geben.“

(Da Hogn, 13. Juli 2014)

Passionsspiele Perlesreut – ein Blick in die Geschichte des Glaubens

Perlesreut. Eine Sensation? Eine überraschende Wendung der Geschichte? Oder nur ein übler Scherz? Maria Magdalena, treue Begleiterin Jesu und Zeugin von dessen Auferstehung, hat gemeinsam mit Judas Ischariot, dem Jesus-Verräter, ein Kind. Nein, eine Lüge ist das nicht, eher eine Tatsache – wenn auch eine etwas abgewandelte. Judas und Maria Magdalena sind nämlich im wahren Leben die Schauspieler Markus Boxleitner und Sandra Pilsl, die kürzlich eine kleine Familie gegründet haben, und Teil der Passionsspiele Perlesreut.

(PNP, 19. August 2010) Verband "Europassion vergibt Höchstnoten für Szenen-Gesänge

Perlesreut. Über 2200 Zuschauer hielt das Passionsspiel in den vergangenen drei Aufführungen in Atem. Über die Reaktionen kann sich Perlesreut freuen – vor allem über die Stellungnahme des Verbandes „Europassion“. Denn dieser vergab Höchstnoten für Szenen-Gesänge bei den Aufführungen in Perlesreut. Damit kann sich das Passionsspiel Perlesreut nun rühmen, zu den besten und einzigartigsten Spielen in Europa zu gehören.